Schriftgröße Aa- Aa Aa+

Wo ist der Fortschritt? 40 Jahre gemeindepsychiatrische Praxis - Reflexionen und Perspektiven

Wo ist der Fortschritt? Die Fachtagung anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Rudolf-Sophien-Stifts am 24. und 25. Oktober 2013 ging dieser Frage nach. Das Thema lautete: "40 Jahre gemeindepsychiatrische Praxis - Reflexionen und Perspektiven". Die Fachtagung fand in Kooperation mit der gfts (Gesellschaft zur Förderung empirisch begründeter Therapieansätze bei schizophrenen Menschen) und dem BeB (Bundesverband evangelische Behindertenhilfe) statt.

 

Folgende Vorträge stehen zum Download bereit:

 

Prof. Thomas Becker, Ulm:

Wo ist der Fortschritt in der Therapie, Rehabilitation und Versorgung psychisch erkrankter Menschen?

 

Univ.-Prof. Dr. Elmar Etzersdorfer, Stuttgart:

Welche Fortschritte und Entwicklungen gibt es in der Suizidprävention?

 

PD Dr. med. Ingo Schäfer, MPH, Stuttgart:

Fortschritte in der traumasensiblen Arbeit mit psychisch Kranken

 

Prof. em. Luc Ciompi, Lausanne:

Fortschritte in der Sozialpsychiatrie - Leitlinien gestern und heute

 

Prof. Dr. Peter Brieger, Bezirkskrankenhaus Kempten:

Welche Fortschritte und Entwicklungen gibt es im klinischen Bereich?

 

Dipl.-Psych. Dorothea Jäckel, Universitäre Psychiatrische Dienste, Bern:

Was bringt psychisch Kranke in Arbeit - Fortschritte in der beruflichen Rehabilitation

Spenden Sie online!